Gossau freut sich auf die Gastgeberrolle

Das Organisationskomitee des «Schweizer Gesangsfestivals (SGF)», das vom 20. bis 28. Mai 2022 in Gossau stattfinden wird, ist planmässig unterwegs und guten Mutes, dass der Grossanlass stattfinden kann. Es werden rund 15 000 Sängerinnen und Sänger erwartet. Momentan ist an einen solchen Grossanlass zwar noch kaum zu denken – die Vorfreude auf das Festival der Chöre ist dafür umso grösser.   

«Das Festprogramm steht, das Gastrokonzept ist ausgearbeitet und Chöre können sich jetzt schon vorregistrieren, bevor dann im Januar nächsten Jahres die offizielle Anmeldephase beginnt», freut sich Alex Brühwiler, OK-Präsident des «Schweizer Gesangsfestivals», das Gossau vom 20. bis 28. Mai 2022 zum Hotspot für Chöre und Musikliebhaber machen wird. «Wir sind guten Mutes, dass unser Festival stattfinden kann, und setzen die Planung unbeirrt fort.»

Musikalischer Event der Superlative

Das «Schweizer Gesangsfestival» findet alle sieben Jahre statt. Zuletzt in Meiringen. Der Anlass ist ein Event der Superlative, bei dem rund 35 000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden. «Gossau hat mit anderen Anlässen – wie dem Nordostschweizerischen Jodlerfest – schon bewiesen, dass es ein geeigneter Austragungsort für solche Events ist», so Alex Brühwiler. Zusammen mit einem lokalen Organisationskomitee arbeitet der Trägerverein Schweizer Gesangsfest ’22 seit der Vergabe im April 2017 an den Vorbereitungen.

Jazz, Pop, Klassik

Das Festival soll sich von früheren Veranstaltungen mit einer besonderen Frische differenzieren und mit einer Vielfalt an Musikstilen – von Jazz über Pop zu Klassik – für unterschiedlichste Musikfans attraktiv sein. Die rund 500 teilnehmenden Chöre haben die Möglichkeit, vor Experten, zu einem Thema, an Begegnungs- und Strassenkonzerten aufzutreten. Auch die Nachwuchsarbeit wird am «Schweizer Gesangsfestival» in Gossau grossgeschrieben: Für Schülerinnen und Schüler aus Gossau sind Workshops und Auftrittsmöglichkeiten vorgesehen.

Die Hoffnung ist gross, 2022 das Gesangsfestival in Gossau durchführen zu können.

250 000 Franken Standortbeitrag

Rund 2,4 Millionen Franken sind als Aufwendungen für das SGF budgetiert. 1,3 Millionen sollen mit Sponsorengeldern und Beiträgen aufgebracht werden. Das Organisationskomitee hat beim Stadtrat einen finanziellen Standortbeitrag von 250 000 Franken beantragt. Dieser Beitrag erscheint den Organisatoren für einen Anlass dieser Grösse und von nationaler Bedeutung in Analogie zu früheren Grossanlässen in der Stadt gerechtfertigt. Etwa die Hälfte des Beitrages werde in Form von Gebühren, Mieten, Strom- und Wasserlieferungen sowie Entschädigungen von personellen Dienstleistungen wieder in die Kasse der Stadt Gossau zurückfliessen, so das OK. Eine vorberatende Kommission wird sich in den kommenden Wochen mit diesem Geschäft beschäftigen.

1000 Helferinnen und Helfer nötig

«Ein solcher Anlass lebt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und dem Angebot – aber auch von vielen helfenden Händen», so Alex Brühwiler. Rund 1000 Helferinnen und Helfer werden voraussichtlich benötigt. Eine Online-Registrierung für potenzielle Hilfskräfte wird Mitte 2021 verfügbar sein. Trotz der aktuell schwierig einzuschätzenden Situation freut sich Alex Brühwiler auf das SGF 2022: «Gossau kann sich an zwei Wochenenden als hervorragende Gastgeberin für einen nationalen Grossanlass präsentieren.»

Festival der Chöre vom 20. bis 28. Mai 2022 

Das Festival der Chöre soll zum Festival der Begegnungen werden. 500 Chöre, 15 000 Sängerinnen und Sänger, Tausende Besucherinnen und Besucher treffen sich in Gossau zum einzigartigen Gesangsfestival. Zahlreiche musikalische Angebote wie Begegnungskonzerte, Festkonzerte, Konzerte vor Experten, Sing-Inseln, Schnupper-Ateliers, Gottesdienste in der Umgebung, Angebote für Kinder- und Jugendchöre warten auf leidenschaftliche Sängerinnen und Sänger. 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.